Das Politische anders denken

Frühling der Bürgerlichkeit?

Willkommen bei „Edomblog“ (Christian Edom)

leave a comment »

Dieses Blog existiert seit Juni 2010.

Über dieses Blog / zum Impressum

Beim Tumblr finden Sie mich unter http://edomblog.tumblr.com/ (nicht aktuell)

Beim Twitter finden Sie mich unter: http://www.twitter.com/edomblog

Bei Instgram finden Sie aktuelle (private) Fotos unter http://www.instagram.com/edomblog (aktuell)

Beim Pinterest finden Sie einen Mix an Fotogalerien unter: http://www.pinterest.com/edomblog

Written by edomblog

28. August 2010 at 02:18

Die anderen reden vom Wetter, wir reden über Fahrräder

leave a comment »

Wenn laut dem Wohlfühlwahlkampf von SPD und GRÜNEN in Berlin Konflikte in der Stadtgesellschaft gar nicht angesprochen werden sollen, sondern unter den Tisch gekehrt werden sollen, ist das nicht weltoffen oder gar kosmopolitisch, sondern typisch deutsch und kleines Karo der Parteipolitik. Soll den ganzen Landtagswahlkampf nur über mehr Fahrräder diskutiert werden?

Written by edomblog

14. August 2016 at 23:27

Veröffentlicht in Uncategorized

Unbestimmte Großleistungen als Staatsmantra?

leave a comment »

 

Das deutsche Fernsehen lässt den Bundespräsidenten Sätze des Bundeskanzlers aus einer Pressekonferenz deuten. Das macht Merkel zum Orakel, Gauck zum Seher oder Priester, der Zeichen deutet, und das ZDF mit Bettina Schausten zur Kremelastrologin.

Wer am Ende suggeriert, die Nation könnte Großleistungen beliebigen Umfangs erreichen, ist leider für beide Staatsämter – Bundeskanzler und Bundespräsident – ungeeignet, kann aber Mitglied der Rednerschule von Donald Trump genannt werden. Merkel packt besonders Männer unverschämt bei der Ehre: Eine Absage an ihre Formel gilt als Eingeständnis von Impotenz, Leistungsverweigerung oder Befehlsverweigerung bis hin zu Sabotagehandlung, also Hilfskraftzersetzung. Der Bundespräsident hat den Kanzler zu begrenzen, wenn dieser anfängt, mit nationaler Ehre und nationaler Größe problematisch zu operieren, also Anleihen bei Dunkeldeutschland nimmt. Eine würdige Ansprache dem Volk gegenüber hat Merkel überhaupt nie gehalten. Merkel schludert wiederholt beim Nachweis, wie hoch der Aufwand, Dauer und Kosten ihrer Vorzeigeprojekte ist. Unüberprüfbarkeit darf nicht Merkmal von CDU Politik werden. Die CDU steht mittlerweile für das Ende jedweder Bescheidenheit.

Written by edomblog

14. August 2016 at 18:15

Veröffentlicht in Uncategorized

Das instabile deutsche Europa von Merkels und Schäubles Gnaden

leave a comment »

Die Entscheidung, Spanien und Portugal keine Strafgelder aufzudrücken, geht in Ordnung. Es geht nicht an, diese Länder mit ernsthaften Probleme mit Strafen quasi „unter Wasser zu drücken“.

Nicht in Ordnung ist, dass Merkel und Schäuble den deutschen Machtspielraum damit ohne Ermächtigungsgrundlage erweitern und quasi „qua Gnade“ den Zusammenhalt der EU gestalten wollen durch informelle Zusagen. Das ist eine instabile Konstruktion.

Die völlig eigenständige Flüchtlingspolitik Deutschlands von Merkel und Schäuble erschwert und verschärft diese Probleme. Sie ist Ausdruck des deutschen Nationalismus und eines neo-autoritären Korporatismus von Staat, Industrie, Gewerkschaften und Kirchen bei kollektiven Großprojekten. Stärken und Schwächen des deutschen Systems fallen hier zusammen.

Darin eine besonders und betont  menschenfreundliche Gangart, wie es die EKD Führung nahelegt, oder eine besonders europäische Gesinnung auszumachen, fällt schwer.

Written by edomblog

14. August 2016 at 17:56

Veröffentlicht in Uncategorized

Die Burka bleibt draußen

leave a comment »

Eine Burka ist keine Meinungsäußerung oder Religionsausübung, sondern ein Verbrechen, dass zudem der Einschüchterung und Abschreckung dient. Es ist Teil eines Klerikalfaschismus. Das Verbot schadet nicht. Es ist zumutbar in dem Fall, das Land zur Religionsausübung zu verlassen. Die Burka schändet und vergewaltigt Frauen.
Es bestehen Unklarheiten, was erlaubt sein soll und was nicht. Niemand von denen, die ein Verbot für unnötig erachten, würden es ihrer Frau, Mutter oder Tochter antragen. Der Staat darf gegen religiöse Weltverneinung vorgehen. Weltverneinung ist Vorstufe zu Terrorismus ohne politische Ziele. Religion und Islam sind keine Lizenz.

Written by edomblog

14. August 2016 at 17:49

Veröffentlicht in Uncategorized

Die AfD als Partei des Teilbereichswissens

leave a comment »

Die AfD ist die Partei des Teilbereichswissens. Sie kopiert linke Maschen: Ob nationale Geschichte oder VWL: Einfach das heraussuchen, was einem am besten in den Kram passt. Politik wird durch Selbstbedienung am geistigen Buffet ersetzt.

Und dann wie Björn Höcke oder Gauland das Amt des penetranten Oberlehrers besetzen. Und natürlich Feindbilder komponieren. Und wer Putin kritisiert, gilt als Kriegstreiber.

Gauland soll gefälligst mal ein solides Buch schreiben. Nur locker flockige Essays zur Geschichte haben keine Substanz. Das ist schöngeistige Rosinenpickerei. Damit kann man im Salon brillieren, aber nicht das Schicksal der Nation nach ausrichten.

Written by edomblog

12. August 2016 at 13:06

Endlich: AfD Werte sinken, CDU vor Sieg bei Landtagswahlen

leave a comment »

Jede Tag freue ich mich, dass die Umfragewerte der AfD durch die aktive Arbeit der CDU Parteizentrale unter der überaus erfolgreichen der Leitung von Dr. Peter Tauber sinken. Soviel fortune hatte die CDU selten. Bravo!

Written by edomblog

12. August 2016 at 13:03

Veröffentlicht in Uncategorized

Tagged with , , , ,

Das protestantische und katholische Debakel: Merkel, Gauck und CDU auf Irrfahrt

leave a comment »

Die Haltung der deutschen Protestanten zu westlichen Grundrechten, zum Naturrecht und Spezialauffassungen der Geisteskultur Deutschlands zur Kultur und Geschichte im Gegensatz zu Auffassungen der USA, Englands und den katholischen Ländern gelten als Faktoren, die den deutschen Faschismus ermöglicht haben. Vor diesem Hintergrund ist die Kulturleistung des Islams kritisch zu bewerten. Eine konstante Vorzugsbehandlung des Islams oder der Muslime ist der falsche Rückschluss aus der deutschen Geschichte. Das gilt besonders für das Milieu der GRÜNEN und des säkularen oder religiösen Kulturprotestantismus. Er wiederholt mit seiner organischen Kulturauffassung Fehlschlüsse, die zum Faschismus beitrugen und führten.

Angela Merkel und Joachim Gauck fehlt die Kenntnis darüber. Die CDU als Partei des politischen Katholizismus sieht sich trotz der ermöglichend ausfallenden Politik des Vatikans zu Hitler gar nicht in der historischen Nachfolger Rolle der Weimarer Republik und des Dritten Reichs und erachtet sich nicht verantwortlich für die Politik Preußens und Hitlers, da die Katholiken in der Minderheit waren.

Merkel und Gauck fühlen sich als Opfer der DDR, als Opfer der deutschen Geschichte. Der katholische Flügel der CDU sieht sich als Opfer Hitlers und des preußischen Militarismus. Schuld und Verantwortung liegen also immer bei anderen, aber nicht bei einem selbst.

Written by edomblog

11. August 2016 at 16:35

Veröffentlicht in Uncategorized

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 51 Followern an